Die WIDGE.DE Pressemappe - schon alles drin.

Beiträge in der PKV steigen um bis zu 40 Prozent – Versicherte können sich wehren!

Hamburg, 29.11.2011

Ab 1. Januar 2012 müssen viele privat Krankenversicherte wieder tiefer in die Tasche greifen: Die monatlichen Beiträge steigen – und das um bis zu 40 Prozent. Besonders hart trifft es in diesem Jahr die Kunden der Central Krankenversicherung.


Was jedoch viele privat Krankenversicherte nicht wissen: Sie müssen diese Erhöhung nicht hinnehmen! Versicherte haben nach Paragraf 204 des Versicherungsvertragsgesetzes das Recht, jederzeit in einen günstigeren Tarif innerhalb der Gesellschaft zu wechseln – und das bei voller Anrechnung der Altersrückstellungen. Hilfe erhalten interessierte Versicherte vom unabhängigen Verbraucherschutzportal WIDGE.de.

Mit den durchschnittlichen Erhöhungen von 12,9 Prozent liegt die Central Krankenversicherung deutlich über dem Marktdurchschnitt, der auf fünf bis sieben Prozent jährlich geschätzt wird. Nach erheblichen Umstrukturierungen im Unternehmen, die im Verkauf der gesamten Maklersparte gipfelten, wurden die Beitragsanpassungen für 2012 besonders hoch angesetzt. „Mir liegen interne Dokumente der Central vor, in denen manche Tarifbeiträge um bis zu 40 Prozent erhöht werden sollen“, erklärt Ozan Sözeri, Geschäftsführer und Gründer des unabhängigen Verbraucherschutzportals WIDGE.de. Trotz der zum Teil exorbitanten Beitragssteigerungen rät der Verbraucherschützer von einem Wechsel zu einem anderen Versicherer ab: „Viele Betroffene wechseln unüberlegt zu einer anderen Gesellschaft, um sich zu wehren. Dabei gehen jedoch die jahrelang angesparten Altersrückstellungen verloren.“ Deshalb rät Sözeri Verbrauchern, einen anderen Weg zu gehen: „Versicherte sparen viel Geld, wenn sie innerhalb der eigenen Versicherungsgesellschaft in einen günstigeren Tarif wechseln. Das Leistungsniveau bleibt dabei gleich, eine erneute Gesundheitsprüfung ist nicht notwendig und Kündigungsfristen bleiben unangetastet.“

WIDGE.de übernimmt für die Versicherten die komplette Abwicklung des Wechsels – von der Recherche über den Briefwechsel mit der Versicherungsgesellschaft bis zur eigentlichen Umstellung in den günstigeren Tarif. WIDGE.de hat in den letzten zwei Jahren über 2.000 Tarifwechsel durchgeboxt, oftmals gegen die Interessen der Versicherungsgesellschaften.


Ihr Ansprechpartner der WIDGE.de GmbH

Sie haben noch Fragen oder benötigen
weitere Informationen zu diesem Thema?
Kontaktieren Sie mich einfach telefonisch oder per E-Mail!

Simon Wierz, Pressereferent
  • Simon Wierz, Pressereferent
  • Kattrepelsbrücke 1, 20095 Hamburg
  • Tel. +49 40 60 94 66 822
  • Fax: +49 40 60 94 66 852
  • E-Mail: presse@widge.de